Cover:

Die Lieder der Richtigen Menschen

Musikalische Kulturanthropologie der indigenen Bevölkerung im
Ucayali-Tal, Westamazonien

Autor(en): Bernd Brabec de Mori
ISBN: 9783990353707
Bestellnr.: W7722
Details: 780 Seiten, inkl. DVD-ROM, flex. Einband
€ 98,00 (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)
auf meinen Merkzettel in den Warenkorb

Beschreibung
Inhalt
Komponist

Die dem Buch beiliegende DVD-ROM umfasst 6 Audio-Tracks, 17 Videoclips und einen Katalog mit allen analysierten Liedern (Transkriptionen, Übersetzungen der Liedtexte, Hörbeispiele).


Diese Arbeit erhielt die folgenden Auszeichnungen:

  • Dr.-Walter-Liebehenz-Preis 2014 (Stiftung der Universität Göttingen) für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der kulturellen Musikwissenschaft / Musikethnologie (verliehen am 7.7.2014)
  • Dissertationspreis der Freunde des Instituts für Musikwissenschaft der Universität Wien 2011/2012 (verliehen am 21.5.2015)


„Dieses Buch legt eine ausgezeichnete interdisziplinäre Analyse der Geschichte und gegenwärtigen Praxis von Vokalmusik indigener Gruppen im peruanischen Amazonasgebiet vor. Es ist methodisch und theoretisch einerseits in der Musikwissenschaft verankert, andererseits liefert es einen innovativen und profunden Beitrag zur Kultur- und Sozialanthropologie. Brabec de Mori kombiniert eine in diesem Bereich einzigartige ethnographische Datenerhebung mit einer Diskussion der relevanten theoretischen Perspektiven und einer Kontextualierung der musikalischen Praktiken im größeren Gefüge sozialer und kultureller Kontexte.“ (Univ.-Prof. Dr. Elke Mader, Universität Wien)

„Ein Meisterwerk interdisziplinärer Forschung. Dieses Buch schließt nicht nur eine Forschungslücke der Dokumentation und Analyse der Musikpraxis in Westamazonien, es kann aufgrund seiner Methoden und theoretischen Argumentationen als Initialzündung eines ‚ontological turns‘ innerhalb der Musikologie gewertet werden, da Brabec de Mori die Emanzipation der Nichtmenschen thematisiert, deren Performanzen für die ‚Richtigen Menschen‘ häufig erste Ursache ihres sozialen Handelns bilden. Es gehört als Nachschlagewerk oder tiefergehende Auseinandersetzung in jede private und erst recht öffentliche Bibliothek, ob zur Ucayali-Region oder zur Theorie der musikalischen Kulturanthropologie bzw. der darauf aufbauenden auditiven Anthropologie. Diese Publikation ist Grundlagenwissen für die verschiedensten FachvertreterInnen der Anthropologie, Linguistik, Psychologie und natürlich Musikologie. Zu erwähnen ist Brabec de Moris spezieller ‚österreichischer‘ Humor, der mit dem indigenen eine sinnvolle Symbiose eingeht und somit für die immer wieder notwendige Relativierung des ‚akademischen Diskurses‘ sorgt, was das Buch im Übrigen überaus unbeschwert lesenswert macht.“ (Dr. Matthias Lewy, Universidade de Brasília)


Bernd Brabec de Mori
(geb. 1975 in Bregenz) studierte Musikwissenschaft in Salzburg, Graz und Wien. Seine Spezialgebiete sind die Ethnomusikologie Amazoniens, Musik und Magie sowie Auditive Anthropologie. Nach insgesamt fünf Jahren im peruanischen Amazonien ist er seit 2006 wiederholt als Werkvertragsnehmer am Phonogrammarchiv der ÖAW in Wien tätig. 2009 bis 2014 arbeitete er als Universitätsassistent für Systematische Musikwissenschaft an der Universität Graz. Derzeit ist er als Senior Scientist am Institut für Ethnomusikologie der Kunstuniversität Graz angestellt. Neben anderen Publikationen hat er 2013 The Human and Non-Human in Lowland South American Indigenous Music (Sondernummer von Ethnomusicology Forum) herausgegeben.


Rezension

Dies ist ein wichtiges Buch — nicht nur im Gebiet der Musikethnologie (…) und eine der umfangreichsten Monographien, die wir in der anthropologischen Literatur zurzeit haben. (…) Dieses Buch sollte in keiner wissenschaftlichen Bibliothek fehlen. (…) Es ist nicht nur eine unentbehrliche Lektüre für Wissenschaftler, die sich mit Musikethnologie befassen, sondern auch eine empfehlenswerte Lektüre für Musikwissenschaftler im Allgemeinen und nicht zuletzt auch eine spannende Bereicherung für alle gebildeten Leute, die über die soziale Verwendung des Klanges bei Menschen etwas lernen wollen.
Marcello Sorce Keller in Die Musikforschung 4/2016

Zusatzmaterial

Helbling Academic Books

Die Lieder der Richtigen Menschen

Die polyphonen Klavierzyklen von Rodion Schtschedrin

Makwaya

Siehe auch


Lindner, Ursel; Schmid, Wieland:
Lied im Kontext, Schülerband
Bestellnr.: S8004

NEU ERSCHIENEN


Fischer, Joachim:
Sing & Swing, Schülerarbeitsheft 1
Bestellnr.: S7292