Einsatz von Leitfaden Bläserklasse
im Instrumentalunterricht

Das gemeinsame Spiel im Klassenorchester von Beginn an macht den Schülern natürlich viel Spaß. Wichtig ist dennoch die Arbeit in Registern. Hier werden die speziellen Spieltechniken auf den Instrumenten fachgerecht vermittelt und trainiert. So können individuelle Schwierigkeiten der Schüler gezielt behoben werden.

Leitfaden Bläserklasse bieten hierzu vielfältiges Material:

Die ersten Wochen

In den ersten Wochen erarbeiten die Instrumentallehrer mit den Schülern Spielhaltung, Ansatz und Atmung. Die Basic-Seiten in den Schülerheften bieten viele Hinweise und Übungen (Seite 4–7):

Bei der Erarbeitung der ersten Töne können wahlweise die Übungen aus den Schülerheften (Töne 1–3, Seite 17 und Seite 19), das erste Klasse!Arrangement oder eigenes Notenmaterial verwendet werden.

Die Tonart B-Dur – ein schwieriger Einstieg

Für die Instrumente Flöte, Oboe, Fagott und Horn, für die der Beginn in B-Dur schwierig ist, bietet der Lehrerband Empfehlungen und Anregungen für einen möglichen Alternativeinstieg in das Instrumentalspiel.

Kommunikation zwischen Musiklehrer und Instrumentallehrer

Klare Vorgaben und ein regelmäßiger Austausch zwischen den Lehrkräften ist für das Gelingen essentiell. Auf diese Weise sind alle Schüler gleichermaßen im Musikunterricht gut vorbereitet und die Unterrichtszeit kann erfolgreich genutzt werden.

Vorbereitungen im Instrumentalunterricht

Zum Wochenbeginn (oder zum Ende der vorhergehenden Woche) informiert der Musiklehrer (persönlich, per Mail, WhatsApp etc.) die Instrumentallehrer über die Lerninhalte, die vorbereitet werden sollen: Neue Töne, Warm-ups, neues Spielstück, Stimmen der Klasse!Arrangements etc.

Auszug aus Lehrerband

Klasse!Arrangements

Viele einstimmige Spielstücke lassen sich durch die Klasse!Arrangements, die einen vierstimmigen Satz für jedes Instrument bieten, erweitern. Diese befinden sich ebenfalls auf der Lehrerband-CD-ROM. Der Musiklehrer kann diese Partituren für die Instrumentallehrer ausdrucken oder als PDF zur Verfügung stellen.

Die Schüler können sich die ausgedruckten Spielpartituren hinten in ihren Schülerheften abheften. So sind sie immer dabei!